Champions League >> Meister >> Abstieg

Durch mein Studium in Konstanz kam ich leider nicht mehr jede Woche ins Stadion, eine Dauerkarte machte daher wenig Sinn. Und na ja, nach der Saison 2000/2001 hatte man irgendwie auch weniger Lust, so ein fast-Abstieg zehrt an den Nerven. Aber zum Glück war der Verein schlau und setzte auf die Jugend. Die jungen Wilden waren geboren. 

Champions League 2003/2004

Champions League! Gegen Mannschaften wie Manchester United. Da musste ich dabei sein. Die CL-Dauerkarte machte es möglich. Und so ging es zu jedem Heimspiel mit einer Mitfahrgelegenheit von Konstanz nach Gärtringen und von da per S-Bahn nach Bad Cannstatt. Geile Spiele. Absolutes Highlight: das 2-0 gegen Manchester United. Leider dann im Achtelfinale Schluss durch ein dusseliges Eigentor gegen Chelsea. 

Meister 2007

Von 2006 bis 2007 war ich in den USA um an der Portland State University mein Auslandsjahr zu absolvieren. Auch wenn mich das Jahr sowohl als Mensch wie auch sprachlich echt voran gebracht hat, so bedauere ich heute noch, dass ich die Meisterschaft nur mit 9 Stunden Zeitverzögerung erleben konnte. Zum Glück hatte ein Freund wenigstens ein Trikot, so dass ich den Titel wenigstens etwas feiern konnte. 

Champions League 2007/2008

Nach dem Auslandsjahr musste ich in Deutschland meine Püfungen vorbereiten, daher keine Zeit für Fußball. Leider. 

Champions League 2009/2010

Inzwischen seit 2009 berufstätig und in Frankfurt am Main wohnend, habe ich auch diese Saison nur am Rande mit bekommen. Allerdings hatte ich unter meiner WG eine Fußballkneipe gefunden, bei der ich fast jeden Spieltag war um die Spiele mit anderen VfB-Fans anzuschauen. Wenn Eintracht spielte, war nix mit Konferenz, daher nicht immer dort.

Zum Spiel IN Barcelona dann mit einem Freund hingeflogen. Wahnsinnsaktion. Stuttgart-Berlin-Barca, Stadtbummel, Spiel, Paella um Mitternacht in den Ramblas, zurück morgens um 6. Krass. Aber trotz der 0-4 Niederlage geil! Möchte ich nicht missen. Ein Erlebnis, das Stadion! 

Abstieg 2016

Im Abstiegsjahr immer wieder mit meinem Vater im Stadion gewesen, auch im Heimspiel gegen Wolfsburg. Nicht schön. Aber irgendwie hatte es sich schon angedeutet, die Jahrwe davor, wo man sich immer wieder knapp retten konnte, haben einfach Substanz gekostet. So dass man am Ende den Abstieg eher als eine Art "na dann" hingenommen hat. Wo ich 2001 noch total unglücklich gewesen wäre, habe ich 2016 gedacht: "dann steigt halt ab". Irgendwie war die Luft raus. 

VfB - Manchester United

Barcelona - VfB | Fangesang

Comments

No comments

Write comment

* These fields are required